BETTER BALANCE

Simone Unterweger Ebenbichler

Young Living ätherische Öle natürliche Heilmittel Gesundheitsblog Wellness Blog Lifestyle Blog

Basiswissen zur Verwendung ätherischer Öle – Teil 1

13 Kommentare

 

Hallo liebe Better Balance Freunde!

Anstoß für den heutigen Artikel gibt mir ein Buch, das ich zur Zeit gerade lese: „SURVIVING WHEN MODERN MEDICINE FAILS – A definitive guide to essential oils that could save your life during a crisis“ von Dr. Scott A. Johnson (ISBN 9781499626957). Neben einem sehr detaillierten Teil mit Protokollen zu den verschiedensten gesundheitlichen Problemen erklärt Dr. Johnson im 1. Teil des Buches auch einige grundlegende Dinge zu den ätherischen Ölen und zur Anwendung. Ich denke, dass diese Infos für sehr viele von Interesse sind – gerade diejenigen, die erst mit den ätherischen Ölen beginnen, stehen oft vor Fragen, wie zB:

  • Wie soll ich Öle verdünnen?
  • Wie oft soll ich sie anwenden)
  • Was kann passieren, wenn ich das falsche Öl verwende?

Deshalb möchte ich einige Punkte aus dem Buch für euch kurz zusammenfassen. Heute gibt’s deshalb den 1. Teil 🙂

Warum eignen sich ätherische Öle so gut für ein Notfall-Set?

  • Ätherische Öle entfalten ihr Wirkung auf mehreren Ebenen gleichzeitig: emotional, physisch, mental und spirituell. Sie verbinden somit Körper, Geist, Seele und unsere Emotionen und beeinflussen somit auch alle Aspekte unseres Wohlbefindens.
  • Sehr viele Öle sind zwar nicht unbegrenzt aber doch sehr lange haltbar:  speziell, wenn sie verschlossen, kühl und dunkel gelagert werden. Sehr lange Lagerung (über 5 Jahre) könnte zwar einen gewissen Verlust der Wirkkraft sowie Oxidation bedeuten, allerdings gibt es auch Öle, die mit zunehmender Lagerung zur Verbesserung tendieren. Dazu gehören zB Copaiba, Zedernholz, Weihrauch, Myrrhe, Sandelholz und Vetiver. Generell haben nur Citrusöle (Zitrone, Limette, Mandarine, Orange, Grapefruit,….) eine verminderte Lagerfähigkeit, da diese nicht destilliert sondern von der Schale kaltgepresst werden. Deshalb sollten diese Öle innerhalb eines Jahres verbraucht bzw entsorgt werden, wenn sie ranzig riechen oder trüb aussehen.
  • Unübertroffene Vielseitigkeit: für jedes ätherische Öl gibt es eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten und für jedes „Wehwehchen“ gibt es immer mehrere anwendbare Öle – eines davon hat man zB mit dem Premium Starter Set immer zu Hause (Infos dazu gibt’s auch im „Hausapotheke-Folder“ bzw im „Babys und Kinder-Folder“ im DOWNLOADS-Bereich!).
  • Schnelle Wirksamkeit: nur 1 Tropfen hat eine unglaubliche Kraft und kann innerhalb von Minuten seine Wirkkraft entfalten.
  • Große Sicherheit: bei sorgfältiger Anwendung sind ätherische Öle eine sehr, sehr sichere Alternative mit nur wenigen Gegenanzeigen oder möglichen Nebenwirkungen
  • Einfachheit: man braucht kein Studium, um ätherische Öle sicher anzuwenden. Viele positive Erfahrungen resultieren auch aus der Anwendung eines „falschen“ Öls! Es reichen einige Grundkenntnisse und vor allem ein Gespür für den eigenen Körper – verwendet Öle immer mit eurer eigenen Körperwahrnehmung! Sozusagen learning by doing 🙂

Natürlich ist es besonders wichtig, qualitativ hochwertige Öle zu verwenden, denn nur sie garantieren die oben genannten Punkte. Nur echte Öle sind einerseits sehr kraftvolle Essenzen (um ein Vielfaches stärker als zB getrocknete Pflanzen), die aber – zum Großteil – sehr gut verträglich und sanft sind und sich für Groß und Klein (ebenfalls mit einigen Ausnahmen) eignen. Dr. Johnson stellt fest, dass der überwiegende Teil der am Markt erhältlichen Öle (geschätzte 98%!) die Anforderungen nicht erfüllen, um sie für therapeutische Zwecke zu verwenden… Deshalb verwende ich nur mehr Young Living Öle. Durch den zertifizierten Seed-to-Seal-Prozess), die eigenen Farmen und Destillerien, die Möglichkeit, diese Farmen auch zu besuchen – und vor allem auch mitzuarbeiten – und nicht zuletzt durch die Leidenschaft von Gary Young selbst können wir 100% auf die Qualität unserer Young Living Öle vertrauen. Seht euch doch auch mal diese Website und die dazugehörigen Videos an: Seed-to-Seal. Und ehrlich gesagt: wer die Öle ausprobiert hat, kennt den Unterschied…

So, das war’s für heute – den 2. Teil gibt’s in den nächsten Tagen, also unbedingt bald wieder vorbei schauen 😉 Ich hoffe, diese Infos helfen euch – vor allem beim Start in eure „Öl-Zukunft“! Für Fragen oder weitere Infos kontaktiert mich gerne unter Office@betterbalance.at oder +43-(0)650 2500098. Ich freue mich immer über Anregungen, Erfahrungsberichte oder Kommentare!

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend, eine großartige Woche und eine bessere Balance! Alles Liebe,

Simone

Autor: Better Balance

Wellness & Lifestyle with Young Living Essential Oils

13 Kommentare zu “Basiswissen zur Verwendung ätherischer Öle – Teil 1

  1. Pingback: Basiswissen zur Verwendung ätherischer Öle – Teil 2 | BETTER BALANCE

  2. Pingback: Sommerzeit ist Lavendelzeit! | BETTER BALANCE

  3. Pingback: Schon startklar für den Urlaub? Diese Dinge dürfen auf keinen Fall fehlen! | BETTER BALANCE

  4. Pingback: Mehr Power mit Young Living! | BETTER BALANCE

  5. Pingback: Schlafprobleme? Mit diesen Tipps schläfst du garantiert besser und startest erholt und leistungsfähig in den Tag! | BETTER BALANCE

  6. Pingback: Damit kann dir die kalte Jahreszeit nichts mehr anhaben! September Aktion 2016 | BETTER BALANCE

  7. Pingback: 5 Dinge, die garantiert deine Gesundheit fördern – hol‘ sie dir im Oktober 2016 kostenlos! | BETTER BALANCE

  8. Pingback: Einfach genial: Die Premium Starter Set mit Diffuser von Young Living! | BETTER BALANCE

  9. Pingback: Mischen, wohlfühlen und genießen – die besten Diffusermischungen für den Herbst! | BETTER BALANCE

  10. Pingback: YL schenkt dir einen Dewdrop Diffuser! Hol dir deine Aromatherapie für Zuhause! | BETTER BALANCE

  11. Pingback: Weihnachtszauber mit Weihrauch, Christmas Spirit und NingXia Red als Geschenk für DICH! | BETTER BALANCE

  12. Pingback: Nutze den Jänner für dein optimales Gewichtsmanagement mit Slique! | BETTER BALANCE

  13. Pingback: Freude und Erfüllung – besser als im Februar kann’s nicht kommen! | BETTER BALANCE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s