BETTER BALANCE

Simone Unterweger Ebenbichler

Natürliche Hilfe bei Allergien mit Young Living ätherische Öle auf Gesundheitsblog Wellnessblog Lifestyleblog Better Balance von Simone Unterweger Ebenbichler


3 Kommentare

Heuschnupfen muss nicht sein!

Hallo meine Lieben!

Es gibt sicher den ein oder anderen unter euch, der – ebenso wie meine Tochter, mein Mann und auch ich selbst – mit Heuschnupfen (und anderen Allergien) zu kämpfen hat. Und lange Zeit dachten wir, nur Medikamente wie Livostin, Xyzall, Aerius und Co könnten diese Beschwerden lindern. Doch in den letzten 2 Jahren haben wir extrem gute Erfahrungen mit Young Living gemacht, die ich euch heute kurz schreiben möchte.

Mein Göttergatte

Schon seit Jahren hat ihn die Heuschnupfen-Zeit ganz besonders stark mitgenommen. Seine Symptome waren vor allem Schnupfen mit Niesen sowie Atemprobleme bis hin zum Asthma und daraus folgenden Schlafproblemen. Deshalb gehörten tägliche Xyzall-Tabletten, Nasenspray sowie der Beclomet Inhalator (Wirkstoff: Glukokortikoid, eine synthetische Form des Cortisons) zur Grundausstattung unserer Hausapotheke.

Die ersten Erfolge konnten wir bereits im letzten Jahr nach einer ersten Leber-Darm-Reinigung in der Fastenzeit erzielen. In den folgenden Wochen waren die Symptome bereits deutlich geringer, und meistens gelang es uns, diese mit den Ölen sehr gut in den Griff zu bekommen. In den folgenden Monaten stellten wir außerdem fest, dass sowohl die Allergie gegen Nüsse als auch jene gegen Äpfel verschwunden war.

Auch in diesem Frühjahr hat er sich entschlossen, wieder eine Leber-Darm-Reinigung zu machen. Und siehe da: zum 1. Mal seit vielen Jahren hat er so gut wie KEINE HEUSCHNUPFEN-PROBLEME! Sollte mal etwas zu spüren sein, verwenden wir die Allergie-Bombe und geben auch etwas Lavendel unter Nase und Augen.

Unsere älteste Tochter (12 Jahre)

Auch sie leidet unter recht starkem Heuschnupfen, der sich vor allem in tränenden Augen, einem geschwollenen Gesicht, Schnupfen und Niesanfällen sowie Jucken im Mund bemerkbar macht. Da sie im letzten Jahr noch zu klein für die selbstgefüllten Kapseln war, haben wir den Großteil mit dem Allergie-Roll-On sowie einzelnen Gaben von Lavendelöl (am besten unter die Zunge) gemeistert. Einige Tabletten waren aber trotzdem notwendig.

Im heurigen Jahr haben wir es wieder mit den Kapseln versucht – und jetzt funktioniert das sehr gut. Der Allergy-Shot hilft schnell und vor allem ganz natürlich. Und mittlerweile ist sie schon soweit, dass sie sich die Kapseln bei Bedarf selbst zubereitet und einnimmt! Für die juckenden Augen empfehle ich trotzdem weiterhin den Allergie-Roll-On. Eine Leber-Darm-Reinigung ist bei Kindern nur in eingeschränktem Maße durchzuführen.

Ich selbst

Ich habe in der Heuschnupfenzeit auch täglich Antihistaminika (Tabletten, Augen- und Nasentropfen) eingenommen. In den letzten 2 Jahren sind die Symptome immer weniger geworden – vor allem durch folgende Maßnahmen (die auch in diesem Artikel des Zentrums der Gesundheit empfohlen werden):

  • regelmäßige (2x/Jahr) Leber-Darmreinigung mit anschließendem Aufbau (Life 5, OmegaGize 3, Multigreens und NingXia Red)
  • tägliches Trinken von NingXia Red sowie Einnahme von Detoxzymes (Enzyme sind lebensnotwendig und überaus wichtig für ein funktionierendes Immunsystem) und True Source (zb ganz speziell Vitamin C und Folsäure gegen Heuschnupfen)
  • natürliche Körperpflegeprodukte und die natürliche Hausapotheke

Außerdem verwende ich noch – sehr selten – den Allergy-Shot sowie Lavendel- oder Weihrauchöl für Nase und Augen.

Hier nochmal die Rezepte dazu:

Young Living ätherische Öle Better Balance Wellness Blog, Gesundheitsblog, Lifestyle Blog ätherische Öle bei Symptomen

Heuschnupfen natürlich bekämpfen

Unser aller Lebensqualität hat sich in den letzten Monaten dank dieser Maßnahmen sehr gesteigert – wir können wieder unsere Zeit im Freien verbringen und auch Aktivitäten wie Joggen, Radfahren oder Trampolin-Springen machen wieder Spaß. Allen, die an solchen Allergien leiden, kann ich nur empfehlen, diese Lösungsansätze einmal selbst auszuprobieren. Dem Auto gönnt man ja schließlich auch jedes Jahr ein Service, damit es länger und ohne Probleme fährt…

Natürlich gibt es auch gerne Informationen dazu bei mir unter Office@betterbalance.at. Für alle, die noch nicht Young Living Mitglieder sind und gerne bestellen wollen – geht einfach auf die YL Bestellen Seite und folgt dort den Hinweisen zu Anmeldung und Bestellung. Nützliche Infos dazu gibt es auch unter Hilfe zur Anmeldung und Bestellen leicht gemacht. Natürlich gilt auch weiterhin die Welcome Paket Aktion 🙂

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Woche – möglichst frei von Allergieanfällen – und bis bald!
Alles Liebe, Simone

P.S.: Wie immer der Hinweis, dass diese Infos nur für Young Living Öle gelten, denn der patentierte Sead-to-Seal-Prozess garantiert uns immer höchste Qualität. Öle sind in Eigenverantwortung zu verwenden und meine Anregungen dienen nur der Schulung und Information, nicht jedoch Diagnose oder Therapie. Bei Krankheit solltet ihr immer einen Arzt aufsuchen.


2 Kommentare

5 wichtige Tipps für dein Wohlbefinden!

5 Wellness TippsHallo liebe Community!

Na, auch schon wieder im (Schul-)Alltag angekommen? Gott sei Dank gibt’s wenigstens jetzt noch ein paar wunderschöne Spätsommertage, die ich im Garten, auf der Terrasse oder beim Wandern genießen kann 🙂

Diesmal schreibe ich euch ein paar gute Ideen zusammen, wie ihr eure Gesundheit auf natürlich Art und Weise mit ätherischen Ölen verbessern könnt – viel Spaß!

  • Tipp #1:
    Lavendel wird von vielen für seinen feinen, wohltuenden Duft geschätzt. Wissenschaftliche Studien zeigen aber auch, dass Lavendel hervorragende antivirale, antibakterielle und antifungale Eigenschaften besitzt!

  • Tipp #2:
    Für alle, die schon Erfahrung mit den Ölen haben ;-):
    Dr. Terry Friedmann’s Antibiotikum-Ersatz:
    – 2 Tropfen Weihrauch,
    – 6 Tropfen Oregano und
    – 12 Tropfen Thieves in eine Leerkapsel geben und 3x täglich (oder nach Befinden) einnehmen

  • Tipp #3:
    Menschen, die erst beginnen, mit ätherischen Ölen zu arbeiten, erleben oft Reaktionen des Körpers und glauben, eine Allergie auf die ätherischen Öle zu haben. Tatsächlich ist es aber meist so, dass die ätherischen Öle gründlich ihre Arbeit beginnen und alle giftige Substanzen (chemische Zusätze, Aluminium, Kunststoffteilchen,…) aus unserem Körper transportieren. Dies kann unter Umständen auch zu Reaktionen auf der Haut führen, wenn Leber und Darm mit dem Abbau der Giftstoffe überfordert sind. Deshalb empfehle ich jedem, vor einem intensiven Einsatz ätherischer Öle eine komplette Leber-Darm-Reinigung mit anschließendem Aufbau zu machen. Dadurch wird der Körper in seinen Funktionen unterstützt, unsere Gesundheit und das Wohlbefinden werden verbessert und die ätherischen Öle können schneller und effektiver wirken.

  • Tipp #4:
    Seid euch dessen bewusst, dass über 90% (!) aller ätherischen Öle, die es auf dem Markt gibt, keine therapeutische Qualität besitzen. Viele sind nur Duftöle oder Öle, die chemisch verändert, mit minderwertigen Ölen gestreckt oder vollkommen synthetisch hergestellt wurden.

  • Tipp #5:
    Wellness-Mischung für Kinder (ich würde sie ab ca 2 Jahren verwenden…):
    – 15 Tropfen Melrose
    – 15 Tropfen Thieves
    – 15 Tropfen Zitrone
    – 7 Tropfen Weihrauch
    – 7 Tropfen Oregano
    Alles in eine leere Ölflasche (deshalb aufgebrauchte Ölfläschchen NICHT wegwerfen ;-)) geben, etwas V-6 (oder ein anderes, hochwertiges Pflanzenöl) zum Verdünnen dazu geben und einen Roll-On-Aufsatz auf die Flasche geben. Gebt die Mischung zur Vorbeugung von Infekten jeden Abend vor dem Schlafengehen auf die Fußsohlen. Sollte schon was im Anmarsch sein, könnt ihr die Mischung auch zusätzlich noch während des Tages auftragen.

Wenn ihr beginnt, die ätherische Öle von YOUNG LIVING zu verwenden, denkt immer daran: immer mit der kleinsten Dosis (1 Tropfen) beginnen und bei Bedarf dann steigern! Und immer ein V-6 oder reines Pflanzenöl griffbereit haben, um zu verdünnen oder eine eventuelle Hautreaktion (zB bei heißen Ölen wie Zimt, Nelke, Oregano,…) zu mildern.

Anmelden und bestellen könnt ihr wie immer gleich hier auf meiner Seite. Für Fragen und weitere Infos stehe ich euch natürlich gerne jederzeit zur Verfügung. Einfach Mail an Office@betterbalance.at schicken oder telefonisch unter +43-(0)650-25 000 98. Täglich interessante Posts gibt’s auch auf meiner Facebook-Seite http://www.facebook.com/betterbalance4u  Und natürlich freue ich mich über eure Kommentare, Feedback und Erfahrungen!

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag, viel Spass mit meinen Tipps und vor allem eine bessere Balance!
Alles Liebe, Simone

P.S.: Wie immer natürlich auch diesmal mein Hinweis, dass diese Anregungen und Tipps nur für Young Living gelten, da dies 100% naturreine ätherische Öle therapeutischer Qualität sind. Diese Information gilt nur für YOUNG LIVING Öle. Sie dient zu Schulungszwecken und NICHT zur Diagnose oder Therapie. Sie ersetzt keinen Arztbesuch! Bitte immer mit gesundem Hausverstand und in Eigenverantwortung anwenden!


Hinterlasse einen Kommentar

ASPIRIN IST KEIN ZUCKERL – GESUNDE ALTERNATIVEN :-)

Hallo ihr Lieben,

dt_common_streams_StreamServer

letzten Donnerstag, 27.03.2014, erschien in der Tiroler Tageszeitung (TT) folgender Artikel: „ASPIRIN IST KEIN ZUCKERL“ . Kurz gesagt geht es im Artikel darum, dass sehr viele Menschen allzu leichtfertig und viel zu oft (rezeptfreie) Schmerzmittel einnehmen. Denn nur, weil diese eben rezeptfrei sind, heißt das nicht, dass sie nicht ungefährlich sind. Schädigungen von Nieren, Darm, Leber und erhöhte Blutungsneigung sind nur einige der möglichen Nebenwirkungen. Und vor allem für Kinder sollten diese Mittel absolut Tabu sein. Und höchst interessant: diese Schmerzmittel können auch erst der Auslöser für Schmerzen sein. Zitat: „Eine der häufigsten Formen von Kopfschmerzen wird durch Schmerzmittel ausgelöst. „Man nimmt Tabletten gegen den Kopfschmerz und ein chronischer Kopfschmerz wird daraus. Wenn jemand in Folge regelmäßiger Einnahme von Schmerzmittel öfter als fünfzehn Mal im Monat Kopfweh hat, kann die Medikamenteneinnahme die Ursache sein“, so der Experte.“

Doch was tun, wenn der Kopf brummt, die Erkältung im Anmarsch ist oder die Gelenke schmerzen? Meine Erfahrung ist, dass zum Beispiel die ätherischen Öle von Young Living viele – vor allem rezeptfreie – Medikamente ersetzen können. Ihr wollt Beispiele?

  • Kopfschmerzen, Migräne: Erstes Mittel der Wahl ist hier sicher Pfefferminze. Einfach einen Tropfen in den Nacken, auf den Scheitel oder hinter die Ohren (Achtung: nie in die Nähe der Augen!), und schon nach wenigen Minuten ist der Kopfschmerz wie weggeblasen. Auch andere Öle wie Lavendel, PanAway, Thieves oder der Deep Relief Roll-On leisten hier wahre Wunder 🙂
  • Erkältungen: hier gibt’s schon einen Artikel mit einigen tollen „Rezepten„, die ich schon selbst ausprobiert habe – die „Erkältungsbombe“, der Hustensirup und – ganz wichtig – die „Schmerzbombe“
  • Allergien (Heuschnupfen, etc): in diesem Beitrag findet ihr ganz einfache Möglichkeiten, diese Symptome mit den ätherischen Ölen in den Griff zu bekommen
  • Gelenkschmerzen, Arthritis, Verspannungen: hier helfen zB Einzelöle wie Wintergrün, Copaiba, Helichrysum und Pfefferminze sowie die Mischungen PanAway, Relieve It und Valor. Auch die Massageöle OrthoSport und OrthoEase können besonders hilfreich sein.
  • Babys und Kinder: auch für die Kleinen kann man die Young Living Öle schon verwenden, das sie absolut rein sind. Natürlich sind manche für Babys und Kleinkinder tabu – wie zB Pfefferminze und Eukalyptus sowie alle Mischungen, die diese Öle enthalten. Doch sehr viele kann man schon bei unseren Kleinsten verwenden. Detaillierte Infos dazu folgen in Kürze – also unbedingt wiederkommen :-)!

Alternative, sondern auch die wesentlich günstigere ist! Und keine Gewöhnungseffekte, Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten – warum also nicht einfach mal ausprobieren? Eine super Möglichkeit bietet euch das Premium Starter Kit sozusagen die Natürliche Hausapotheke. 10 ätherische Young Living Öle, NingXia Red und vor allem mit gratis Diffuser… Also, sichert euch doch ganz einfach den Großhandelspreis (-24 %!) und meldet euch ganz ohne Kaufverpflichtung gleich HIER (als unabhängiger Vertriebspartner) an!

Infos zu den Anwendungsmöglichkeiten findet ihr hier, auf meiner Facebook-Seite oder natürlich direkt bei mir. Für spezielle Anfragen zum Thema bitte einfach ein Mail an office@betterbalance.at. Natürlich könnt ihr auch gerne einen Kommentar oder Erfahrungsberichte hinterlassen 🙂

Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Frühlingswoche und vor allem eine bessere Balance!
Herzlichst,
Simone

Hinweis: es handelt sich hier lediglich um Informationen zu den ätherischen Ölen von YOUNG LIVING und nicht um Diagnosen oder Therapien. Sie ersetzen keinen Arztbesuch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 


4 Kommentare

Es ist schon wieder soweit – die lästige Heuschnupfenzeit!

PollenflugHallo ihr Lieben,

heute gibt’s wieder einen BETTER WELLNESS-Tipp für euch. Nach diesem – zumindest bei uns in Nordtirol – sehr milden Winter warten die Pollen schon in den Startlöchern, einige fliegen auch schon. Und deshalb gibt’s heute von mir gleich eine Info, wie man ganz natürlich sowohl Ursachen als auch Symptome der Allergie natürlich bekämpfen kann… Ich weiß, wovon ich spreche, denn Jahr für Jahr litt auch ich unter den lästigen Auswirkungen der allergischen Rhinitis. Doch seit ich Young Living kennen gelernt habe, können Xyzall, Zyrtec, Aerius, Livostin & Co in der Apotheke bleiben 🙂

Nahrungsergänzung Heuschnupfen

Ganz wichtig ist es mir, in diesem Zusammenhang noch einmal auf die Wichtigkeit der Darmgesundheit hinzuweisen. Denn wie im Teil 1 des jährlichen Service für die Gesundheit schon erklärt wird, hängen Allergien sehr oft mit einer nicht richtig funktionierenden Entgiftung in Leber und Darm zusammen. Deshalb ist die Leber-Darm-Reinigung kurz vor dem Frühling ein absolutes Muss für mich. Genauso wie Teil 2, wo es ja um den Darmaufbau geht. Und hier helfen einige Produkte ganz unmittelbar bei Histaminproblemen: Multigreens durch den Histaminhemmer SPIRULINA, Sulfurzymes durch MSM – Methyl-Sulfonyl-Methan (ebenfalls histaminhemmend) sowie NingXia Red durch die vielen enthaltenen Antioxidantien und Aminosäuren (zB L-Arginin). Unbedingt täglich trinke ich Zitronenwasser (1 Tropfen auf 1 Glas), denn dies unterstützt die laufende Entgiftung des Körpers. Durch diese Maßnahmen ist die Allergie merklich zurück gegangen 🙂 Und gegen die (trotzdem noch manchmal) auftretenden Symptome oder für alle, die die Wirkung erstmal ausprobieren wollen, gibt’s natürlich auch eine ganze Reihe von Ölen, die hilfreich sind:

Heuschnupfenöle

  • Lavendel wirkt u.a. entzündungshemmend, beruhigend, histaminhemmend
  • Kamille ist ebenfalls beruhigend
  • Thieves unterstützt das Immunsystem und wirkt ebenfalls histaminhemmend
  • RC ist hilfreich bei Atemwegsproblemen
  • Raven ist ebenfalls gut für die Atemwege
  • Pfefferminze befreit die Nase und vertreibt Kopfschmerzen
  • Weihrauch wirkt abschwellend, schleimlösend und entzündungshemmend
  • Eukalyptus wirkt ebenfalls krampf- und schleimlösend sowie abschwellend

Natürlich nehme ich die Young Living Öle auch bei Bedarf ein – entweder nur Lavendel oder den sogenannten Allergie-Shot mit je 3 Tropfen Lavendel, Zitrone und Pfefferminze (zB aus dem Premium Starter Kit). Man kann zB auch einen Heuschnupfen-Roll-On machen – zuerst mal ausprobieren, welche Öle am besten helfen (ist individuell verschieden), dann eine leere 5 ml Young Living Ölflasche (am besten zum Beispiel Lavendel) nehmen, ausspülen. Mit V-6 Massageöl gut zur Hälfte füllen und dann die gewünschten Öle dazu geben. Roll-On-Aufsatz drauf und – voilá: ein ganz bequemer Roll-On für unterwegs ist in 2 Minuten fertig! Und der natürliche Nasenspray ist mein ständiger Begleiter – für alle Fälle! Hier nochmal das Rezept in vergrößerter Form:

Nasenspray allergisch

So, ich hoffe, das waren hilfreiche Tipps, um die lästige Heuschnupfenzeit zu überstehen (oder sie erst gar nicht richtig aufkommen zu lassen:-)). Also, holt euch gleich HIER eure natürlichen Helfer, um diese lästige Zeit besser zu überstehen! Solltet ihr noch Fragen oder eigene Erfahrungen haben – bitte gerne einfach hier stellen oder eMail an office@betterbalance.at! Übrigens: diese Grafiken (und bald auch noch ganz viel mehr zu den verschiedensten Themen) gibt’s auf meiner Facebook-Seite www.facebook.com/betterbalance4u! Ich freu mich, von euch zu hören und wünsche euch einen wunderschönen, sonnigen Frühlingstag und eine BETTER BALANCE!

Herzlichst,

eure Simone

ANMERKUNG: Die Informationen auf dieser Website sind wie immer nur für Schulungs- und Trainingszwecke. Sie sind nicht dafür gedacht, Krankheiten, Verletzungen oder Leiden zu diagnostizieren, zu behandeln oder zu heilen. Jeder, der an einer Krankheit leidet oder sich krank fühlt, sollte einen geeigneten Arzt aufsuchen